Auf dem heu­ti­gen Open Tech School-Tref­fen habe ich von dem Afri­ka Hack Trip 2013 erfah­ren. Neun Hacker reis­ten inner­halb von fünf Wochen durch vier afri­ka­ni­schen Län­der und ver­netz­ten sich dort mit der Tech-Sze­ne.

Der Vor­trag hat Appe­tit auf mehr gemacht (im Blog sind auch ähn­li­che Foli­en dazu) und ich emp­feh­le allen, mal durch die Web­sei­ten zu stö­bern. Und ins­be­son­de­re durch das Blog, in dem ich mich gera­de über inter­es­san­te tech­ni­sche und sozia­le Ent­wick­lun­gen fest­le­se, über die ich bis­her nir­gends etwas gele­sen habe.

(Ich habe gera­de das drin­gen­de Bedürf­nis, das für Süd­ame­ri­ka zu machen. Aber viel­leicht kom­me ich lie­ber erst­mal kom­plett in Ber­lin an^^ ;-)