blog.andreas-klingler.de

Notizen und Gedanken von Andreas Marc Klingler

Schlagwort: Mobilfunk

Mehr mobiles Datenvolumen mit VPN

Vor einiger Zeit hat eine meiner Schwestern erwähnt, dass sie offenbar ein höheres Datenvolumen hat, wenn sie ständig das VPN benutzt. (OpenVPN in diesem Fall, was bei uns zu Hause auf einem Server terminiert.) Das fand ich komisch, denn der Provider zählt die Daten ja unabhängig vom Protokoll.

Als mich diese Schwester vor einigen Tagen vom Flughafen abgeholt hat, hat sie das erfreut wieder gesagt; und tatsächlich – iOS zeigte einen Verbrauch von 410 MB an und das Netz lief ohne Drosselung. (Sie hat einen Prepaid-Tarif mit 300 MB.)

Plötzlich kam mir die Erleuchtung – OpenVPN komprimiert die Daten vor der Verschlüsselung! Die Daten werden in iOS auf unterer Ebene vom VPN erst entpackt und gehen erst dann in die Zählung ein. Und der Provider zählt natürlich nur die komprimierten Pakete. Je nachdem, wie gut sich die übertragenen Daten komprimieren lassen, kann man damit also durchaus ein größeres Datenvolumen nutzen als das, was man bezahlt.

Also dann: VPN an. Immer.

Simquadrat und SMS: Probleme, Probleme, Probleme

Seit einigen Jahren nutze ich Simquadrat als primären Mobilfunkprovider. Ich kann fast nur gutes darüber berichten. Besonders gefallen mir die monatlich kündbaren und hinzubuchbaren Leistungen, die ich je nach Bedarf online direkt an- und ausschalten kann. Und natürlich die API, über mich Icinga bei Server-Problemen auch direkt per SMS informieren kann.

Aber ja, mit dem SMS-Dienst hat Simquadrat offenbar starke Probleme. Automatisierte SMS-Nachrichten, wie sie z.B. zur Kontobestätigung von Diensten verschickt werden, kommen oft nicht an. „Normaler“ SMS-Versand, also von anderen Mobiltelefonen, geht einwandfrei.

Letzte Woche habe ich das bei zwei Diensten gemerkt, bei denen ich mich neu angemeldet habe, aber tagelang vor einer Wand saß und nichts machen konnte. Der Fehler ist bei Dienstanbietern auch bekannt, was dafür spricht, dass ich kein Einzelfall bin. Man liest dann vom Support Sätze wie:

(…) leider ist Ihr Mobilfunkprovider inkompatibel mit den von uns verwendeten Providern, sodass SMS in aller Regel nicht ankommen. Innerhalb der deutschen Netze stellt dies eine absolute Ausnahme dar.

Daraus folgt dann ein hick-hack mit E-Mails und Telefonanrufen, bis man weiterkommt, auch ohne eine SMS erhalten zu können. Ein anderer Anbieter sagte mir am Telefon, dass dies ein leidiges Thema sei und man schon seit längerem bemüht sei, eine Insellösung zu schaffen, damit die Kunden von Simquadrat nicht komplett außen vor blieben.

Was läuft da bei denen bloß schief? Schade.

Wer also erwägt, zu Simquadrat zu wechseln, sollte sich darüber im klaren sein, dass automatisierte SMS-Nachrichten oft nicht ankommen und dies zu Problemen bei Kontobestätigungen oder ähnlichem führen kann.

Das spricht nicht grundsätzlich gegen Simquadrat. Aber ich finde es wichtig, dass man diese Information hat. Es ist somit trotz aller anderen Vorteile kein komplett funktionierendes Mobilfunkkonto.

Handyterror für Hunde

Diese Nacht bekam ich kaum Schlaf. Daisy, unser Hund, kam irgendwann in der Nacht zu mir ins Zimmer. (Sie kommt bevorzugt zu mir, wenn etwas ist.) Sie war sehr unruhig. Ging nach einigen Minuten wieder weg. Kam wieder. Lief wieder durchs Haus. Kam wieder. Ich konnte sie kaum beruhigen, sie war aufgeregt und konnte offensichtlich nicht schlafen. Ich war die ganze Zeit hingegen übermüdet und wusste nicht, was mit ihr los war. Einmal sprang sie sogar in mein Bett und machte es sich gemütlich – ich war erst mal perplex, dass hatte sie noch nie gemacht. Sie war extrem unruhig. Und ich verwundert und zunehmend besorgt.

Nach gut einer Stunde rausgehen, Futter und Wasser explizit anbieten, ständigem Streicheln, Recherchen im Web über solch eine komische Verhaltensänderung, kam ich auf den wahrscheinlichen Grund. Ich streichelte sie am Boden, sie war wieder halbwegs ruhig. Leise vernahm ich eine Folge von sehr hohen Signaltönen von einem neuen Handy im Flur, dass auf den fast leeren Akku hinwies. (Tudelditutu…. oder so ähnlich). Vom einen Augenblick auf den anderen wurde sie wieder sehr unruhig und hat Puls und die Atmung stark beschleunigt. Nachdem ich das Handy an das Netzteil angeschlossen hatte, beruhigte sie sich nach einiger Zeit wieder. Und blieb dann auch ruhig.

Mir ist bekannt, dass Hunde generell auf hohe Töne empfindlich reagieren und davon sogar Panik bekommen können. Dass die Ladesignalisierung eines neuen Handys auch dazu führen kann, überrascht mich immer noch. Offensichtlich wurden höchstens Benutzertests an Menschen, nicht aber Verträglichkeitstest mit Haustieren durchgeführt. ;-) Das Tückische an der Ladesignalisierung des betreffenden Handy-Modells ist, dass sie scheinbar zufällig innerhalb eines größeren Intervalls den Ton von sich gibt. Und man den Ton selbst vielleicht nicht in Verbindung mit dem Hund bringt, wenn man ihn nicht zufällig in der richtigen Zeit genau beobachtet.

Ich notiere dass hier mal als Hinweis, damit besorgte Halter, die nach etwas wie unruhig, aufgereter Hund, Hund kann nicht schlafen, Hund ist nachts plötzlich verängstigt, unruhiger Hund usw. suchen, das hier vielleicht finden. Und dann an die Möglichkeit denken, dass womöglich bestimmte Tonquellen im Haus tierischen Stress auslösen können.

Aktualisierung, 31. Dezember 2011: Auch Rauchmelder können eine Ursache dafür sein.