blog.andreas-klingler.de

Notizen und Gedanken von Andreas Marc Klingler

Schlagwort: Erfahrungen

Richtige Kabelaufwicklung für MagSafe-Netzteile

Ges­tern habe ich mich darüber gewun­dert, dass mein Mac­Book nicht mehr geladen hat. Nach eini­gen Tests mit ver­schie­de­nen Steck­do­sen und Ste­ckern habe ich plötzlich einen klei­nen Fun­ken­schlag in der Steck­dose gehabt. Bei genauem Hinhören habe ich an der Stelle, an der das Kabel aus dem Netzteil kommt, ein Knirschen gehört. Anscheinend ist es dort zu einem Kabelbruch gekommen.

Ich habe mir schon gedacht, dass es an der fehlenden Zugentlastung liegen könnte. Die Apple-Netzteil haben eine schöne Vorrichtung, um das Kabel aufzuwickeln. Wenn man das aber über lange Zeit macht und das Kabel dabei immer stark gebogen wird, steigt die Gefahr eines Kabelbruchs. Ein Mitarbeiter in einem Apple-Laden in Darmstadt hat mir gesagt, dass solche Probleme öfters auftreten würden.

 

 

 

 

(Bild links: Falsch. Bild rechts: Richtig.)

Weiterlesen

Kondenswasseruntergang

Eine lehrreiche Geschichte für alle, die ab und zu mit teuren, elektronischen Geräten unterwegs sind.

Toledo, den 21. April 2011. Mit Anne und Jan bin ich im schönen Toledo, eine Busstunde von meinem Wohnort in Madrid entfernt. Das Wetter hat uns schon die letzten Tage viel Regen beschert. Generell ist es in Madrid so, dass es deutlich seltener regnet als ich es aus Deutschland (der Rhein-Main-Neckar-Region) kenne. Man kann allerdings die Uhr danach stellen, dass es zum Osterwochenende in Madrid regnen wird.

Nun ja, etwas Wasser macht ja nichts. Am Mittag kommen wir gut verpackt in Toledo an. Auch meine Kamera, eine Canon 500D samt Zubehör und zwei Objektiven, ist gut in einer umgehängten Kameratasche und in meinem Rucksack verstaut. Die ersten zwei Stunden regnen es immer wieder leicht, was uns aber keine großen Probleme macht. Bei leichtem Regen photographiere ich noch etwas – wie sonst auch früher immer – , da ich die Atmosphäre zu diesem Zeitpunkt so schön finde. Nach einiger Zeit wird der Regen jedoch immer stärker, so dass ich die Kamera wegpacke. Wir schützen uns (und die Ausrüstung) so gut es geht und gehen weiter.

Weiterlesen