Meis­tens trin­ke ich Kaf­fee mit Milch und Zucker, aber manch­mal erset­ze ich auch den Zucker durch Sirup. Bei man­chen Sirup-Sor­ten wird der Kaf­fee aber oft zu süß, will man das Aro­ma etwas stär­ker schme­cken.

Vor einem Jahr habe ich die Lösung dafür in Erlan­gen bei König­manns Kaf­fee­rös­te­rei gefun­den: Man gibt das Aro­ma direkt bei (oder nach?) dem Rös­ten dazu. Die Kaf­fee­boh­nen neh­men das Aro­ma auf und der Kaf­fee erhält eine gewis­se (Nuss‑, Orange‑, Vanille‑, Schokoladen‑, usw.) Note. Ohne Zucker­zu­satz. Die Süße kann damit unab­hän­gig vom Aro­ma beein­flusst wer­den.

Wer also auch ab und zu Sirup zu Kaf­fee ver­wen­det, soll­te den Begriff „Aro­ma­kaf­fee“ im Hin­ter­kopf behal­ten und sol­chen mal pro­bie­ren, wenn sich die Gele­gen­heit dazu bie­tet.

Wahr­schein­lich wird dies aber eher sel­ten der Fall sein, wenn man nicht direkt danach sucht. Nach mei­ner Erfah­rung gibt es die­sen Kaf­fee nur in sehr weni­gen Rös­te­rei­en. Also Augen auf und wie ich immer wie­der in Cafés nach­fra­gen, dann zieht das Ange­bot viel­leicht irgend­wann mit.

(Und bis dahin kann man auch mal Online-Shops aus­pro­bie­ren; die oben erwähn­te Rös­te­rei hat auch einen. Oder mir Bescheid geben, dann brin­ge ich mal wie­der eine Lie­fe­rung nach Darm­stadt oder Ber­lin mit :-))